Die Arbeiten entwickeln sich aus den Einflüssen des täglichen Lebens und aus Erinnerungen fragmenthafter Träume. Im Vordergrund steht der Mensch und mit ihm alles Lebendige. Jede Arbeit an einem neuen Bild ist ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Die Bilder sind deshalb, obwohl untereinander verwandt, doch Individuen.